Dienstag, 10. Juli 2007

Sochi: Ausbau zur Olympiastadt

Geposted von: Markus - ab nach mister wong

Geplantes Olympiadorf in Krasnaja PoljanaDie Ausbaupläne für den Olympiaort Sochi und Krasnaja Poljana lagen bereits zur Bewerbung vor. Über 12 Milliarden Dollar werden in den Ausbau von Infrastruktur um Sochi und Sportstätten für die Olympiade im Rahmen eines staatlichen Planes der russischen Regierung gesteckt. Die wichtigsten Punkte sind der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, der Sportstättenbau und die Olympischen Dörfer. Ein großer Teil der Investitionen wird von staatlichen Stellen abgedeckt, aber auch viele private Investoren bauen mit an der Olympiade 2014 in Sochi.

  • Es sollen zwei olympische Dörfer für die Athleten entstehen. Das „Hauptdorf soll an der Küste des Schwarzen Meeres gebaut werden, ein zweites, etwas kleineres olympisches Dorf in den Bergen von Krasnaja Poljana.
  • Elf Sportarenen werden für die verschiedenen olympischen Disziplinen gebaut. Sie werden in zwei „Blöcken“ positioniert: Der Küsten-Block liegt im „Imeretinskaya“ Tal am Schwarzen Meer im Herzen von Sochi. Der Abstand der Sportstätten zum Olympischen Dorf in Sochi Stadt and der Küste wird etwa 6 Kilometer sein. Die alpinen Wettbewerbe werden in Sportstätten in Krasnaja Poljana ausgetragen - der Abstand der Austragungsorte zum Olympiadorf in Krasnaja Poljana wird etwa 4 Kilometer betragen. Zwischen den beiden Zentren der Sportstätten liegen etwa 50 Kilometer.
  • Für die Presse wird ein Haupt - Pressezentrum im Imeretinskaya Block eingerichtet, ein zweites, etwas kleines Pressecenter entsteht in Sochis Bergen bei den Sportstätten in Krasnaja Poljana.
  • Für Besucher und Sportler wird ein neues Olympisches Wegen mit neuer Verkehrsinfrastruktur eingerichtet. Unter anderem wird ein neuer Tunnel gebaut, der Sochi mit der Bergregion Krasnaja Poljana verbindet.
  • Auch der Flughafen Sochi / Adler wird stark ausgebaut. Der sich im Privatbesitz des zweitreichsten Mannes Russlands, Oleg Deripaska, befindliche Flughafen soll durch Ausbau mit Privatmitteln von über 2 Mrd. USD seine Kapazitäten bis 2014 mehr als verdoppeln.
Technorati Tags:

Kommentare

Wunderbar,wunderbar !!!

Bin so gluecklich fuer Russland das Sie den Zuschlag bekommen haben und jetzt endlich einen Grund haben ein zweites St.Moritz zu bauen.

Das befluegelt nicht nur die Wirtschaft sondern auch die Menschen in dieser wunderbaren Gegend.

Toll,werde alles aufs Genauste beobachten.

Schoene Gruesse aus Peru

Der alpine Skisport findet nun auch in Russland immer mehr Anhänger, und die natürlichen Gegebenheiten des Landes erlauben es, neue Wintersportzentren ins Leben zu rufen. Ein Beispiel dafür ist Krasnaja Poljana, wo in beeindruckendem Tempo Sessellifte, Hotels, Restaurants und andere Objekte der Tourismus-Infrastruktur gebaut werden. Der Zuwachs an Touristen in Sochi wird dadurch um ein vielfaches steigen und das Gebiet somit in der Zukunft zu einem sehr beliebten Skigebiet werden.

Hinterlasse Deinen Kommentar

Du must angemeldet sein um zu kommentieren.

Counter